Tour 20 Von Geesthacht durch die Vierlande

Start: Geesthacht, Parkplatz an der Schleuse Gesamtlänge: 43 km

Radtour 20 auf Google Maps


Radtour 20 Von Geesthacht durch die Vierlande auf einer größeren Karte anzeigen

detaillierte Wegbeschreibung

Teil 1: Sommerbad Altengamme, Gammer Weg, Marschenbahndamm, Altengammer Hausdeich, Curslacker Deich, Kirchwerder Landweg zum K. Hausdeich (20,5 km) Teil 2: Riepenburger Mühle und Hof Eggers, dann zur KZ-Gedenkstätte Neuengamme, über den Neuengammer Hausdeich zur St. Nicolai-Kirche (22,5 km)

Die Strecke
Die Strecke führt überwiegend über gut befestigte landwirtschaftliche Wege und weniger befahrene Straßen. Die Straßen sind überwiegend schmal. Einige Straßen weisen mehr Verkehr auf. Ein spezieller Radweg an der Straße existiert nur am Kirchwerder Landweg.

Was Sie erwartet
Die Radtour 20 führt durch die typischen Parzellen der Felder der Vier-und Marschlande, die überwiegend für Gemüse- und Blumenanbau, wie auch als Weide genutzt werden. Eine Fahrt durch die Vier-und Marschlande lädt Sie dazu ein, die vielen hübschen alten Fassaden der Häuser und die prächtigen Bauernhöfe zu genießen. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Blick in die St. Nicolai-Kirche in Altengamme zu werfen, um das schmuckvolle Innere zu bestaunen. Das Restaurant in der Riepenburger Mühle, die endlich wieder Flügel besitzt und funktionsfähig ist, lädt die Radler zur Pause ein. Sie sollten unbedingt dem idyllischen Hof Eggers in der Ohe einen Besuch abstatten. Sie können einige historische Scheunen und Ställe besichtigen oder im Bioladen einkaufen. Interessieren Sie sich für das ländliche Leben, dann lohnt sich ein Besuch des Vierländer Freilichtmuseums Rieck Haus. Auf dem Grundstück des Museums können Sie auch eine Bockmühle sehen.