Tour 02 Mit Karoline in die Vier- und Marschlande

KARTE Tour 02

Start: Geesthacht Alter Bahnhof, Bahnstraße, Fahrt mit der "Karoline" nach Bergedorf Süd Gesamtlänge: 38 - 48 km je nach Variante

detaillierte Wegbeschreibung

Teil 1: Mit "Karoline" von Geesthacht nach Bergedorf, weiter mit dem Rad durch die Boberger Dünen und die Marschlande nach Kirchwerder(28,4 km) Teil 2: Von Kirchwerder nach Geesthacht auf drei unterschiedlich langen Wegen (16,1 km, 10,1 km, 20,1 km)

Die Strecke
Die Radstrecke ist auch für Kinder weitgehend problemlos zu befahren. Die ersten 2 km legen Sie auf einem Radweg zurück, die folgenden, überwiegend fest gekiesten 8 km sind autofrei. Der "Mittlerer Landweg" (z.T. ruhig durch Zone 30 km/h) und die Deichstraßen bis Ochsenwerder sind für kleine Kinder etwas problematisch, da kein Radweg vorhanden ist (insgesamt 7 km). Der Verkehr ist aber sehr mäßig und es sind viele Radfahrer und auch Skater unterwegs, so dass die Autofahrer unserem Eindruck nach auch darauf eingestellt sind. Der Reitdeich vor Ochsenwerder ist aber für Autos gesperrt (Vogelschutzgebiet "die Reit"), und der Marschenbahndamm bis kurz vor Geesthacht bzw. bis nach Bergedorf ist ebenfalls autofrei bzw. wird nur von Anliegern genutzt. Der Marschenbahndamm (Elberadweg) zwischen Ochsenwerder und Fünfhausen verdient auf Grund seiner Oberflächenbeschaffenheit keine Bestnoten, ab Kirchwerder ist er aber sehr gut (Asphalt).

Was Sie erwartet
Diese Tour verbindet eine nostalgische Dampflokfahrt mit einer Radtour durch wunderschöne Landschaften. Ihren Weg haben Sie zu einem großen Teil auch der Eisenbahn zu verdanken, deren ehemalige Bahndämme zu Rad- und Wanderwegen umgebaut wurden.

Sie radeln entlang der Bille, lernen das Naturschutzgebiet Boberger Niederung mit seinen wertvollen Lebensräumen für Tiere und Pflanzen kennen, können sich in dem Dünengebiet wie auf Sylt fühlen und dabei den Segelflugzeugen beim Starten und Landen zuschauen. In den Vierlanden und Marschlanden durchradeln Sie dann eine einzigartige Kulturlandschaft mit jahrhundertealten Kirchen (Billwerder, Allermöhe, Ochsenwerder, Kirchwerder, Neuengamme, Curslack, Altengamme) und alten Fachwerkhäusern, bei der fast nichts an die Großstadt Hamburg erinnert, zu der sie gehört. Dort können Sie Ihren Marktbeschickern einen Besuch abstatten, denn diese Landschaft ist Deutschlands größter Blumen- und Gemüsegarten. Sehr schön ist auch der Weg entlang der Dove-Elbe.

Sie haben an mehreren Wochenenden Gelegenheit, mit der Museumseisenbahn Karoline der Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn e. V. zu fahren, eine Zugfahrt, die nicht nur die Kleinen begeistert.
Fahrplan auf der Seite der Arbeitsgemeinschaft Geesthachter Eisenbahn e.V.: http://eisenbahn.geesthacht.de

Hinweis für die Hintour, falls Sie nicht mit Karoline fahren
Wollen oder können Sie diese Fahrtwochenenden nicht nutzen, so können Sie Bergedorf am reizvollsten über Horst erreichen (siehe Rücktour Möglichkeit 1.2 in umgekehrter Richtung).
Sie fahren dann vom Parkplatz Schleuse Richtung Borghorst, dort auf dem Horster Damm immer weiter, bis Sie die B5 in Bergedorf erreichen. Ein kurzes Stück entlang der B5, dann beim Curslacker Heerweg in den Brookdeich einbiegen und diesen bis zum Ende durchfahren, links abbiegen, ein kurzes Stück noch und Sie sind am Frascati-Platz, dem Ausgangspunkt der eigentlichen Radtour.