Tour 07 Teil 1

T07 Bergedorf, Bille und Sachsenwald
Teil I: Von Geesthacht über Altengamme nach Bergedorf und Wohltorf (26,4 km)

km 0,0 Vom Parkplatz nach rechts in den Neuen Krug
km 0,6 links in die Düneberger Straße
km 1,8 rechts in die Wärderstraße, dann am Schleusenkanal entlang, vorbei an der Schleuse und immer weiter geradeaus dem Radweg am Horster Damm folgen bis
km 5,4 Borghorst-Kreisverkehr, dort links und auf dem Altengammer Elbdeich fahren, parallel zum Altengammer Hauptdeich, aber nahezu ohne Verkehr
km 6,7 vorbei an der Borghorster Mühle und immer weiter auf dem A. Elbdeich bis
km 8,5 rechts in den Gammer Weg. Diesem über den Marschenbahndamm hinaus folgen, immer geradeaus unter Linden bis der Horster Damm zwischen Borghorst und Horst erreicht wird. Dann links nach Bergedorf weiterfahren, in Horst vorbei an schönen Häusern und dem Windpark bis nach einer starken Rechtskurve bei
km 14,0 links der Weg Brookdeich abgeht. Auf ihm bis zur Brückenunterführung an der Autobahn entlang fahren (weitgehend mit großer Hecke zur A.), dann bei
km 15,5 den Weg (feste Oberfläche, etwas hoppelig) verlassen und links die Straße hochfahren
km 15,8 rechts in den Curslacker Heerweg und bei
km 16,2 links in die Einbahnstraße "Brookdeich" (für Radfahrer erlaubt). Dieser Straße bis zu ihrem Ende folgen und bei
km 18,3 rechts in den "Neuen Weg" einbiegen. Die kurze Strecke bis zur Ampel an der B 5 fahren. Bei der Ampel die Hauptstraße überqueren und ein paar Meter zur Fußgängerzone Sachsentor fahren. In der Fußgängerzone nach links wenden und an sehr schönen Häusern bis zur Kirche St. Petri und Pauli schieben. Vor der Kirche rechts in die Schlosstrasse. Wenige Meter weiter befindet man sich im Schlosspark und vor dem Schloss mit dem Schlossgraben. Links am Schloss vorbei bis zur Asphaltstraße( Ernst-Mantius-Straße), die hinter dem Schloss entlang führt. An der Ampel diese Straße geradeaus überqueren und am "Schillerufer" am Schleusengraben entlang fahren. Kurz hinter einem Kanuverleih und der Mühle bei
km 19,5 durch einen Tunnel unter den Bahngleisen her. Kurz dahinter (150 m) bei der 1. Möglichkeit nach links in einen Rad- und Fußweg, der zu einer Brücke über die Bille führt. Hinter der Brücke rechts auf den Billewanderweg. Der Weg führt, den vielen Windungen des Flusses folgend, immer direkt an der Bille entlang, bis rechts die Brauereiteiche auftauchen. Kurz darauf verschwindet die Bille hinter Pflanzenbewuchs und man erreicht den Krähenwald bei Reinbek. Die ersten paar Meter können je nach Wetterlage etwas matschig sein, dann kommt nach einer Linkskurve aber fester Waldweg. Wenn der Weg wieder einen starken Linksbogen macht, nicht nach rechts durch den Eisenbahntunnel, sondern dem Hauptweg weiter folgen. Kurz darauf kommt man an einer sehr großen Eiche vorbei (Naturdenkmal). 100 m dahinter schräg rechts vom Hauptweg, der zur Hauptstraße weiter geradeaus führt, abbiegen und dem Weg an einem Haus vorbei folgen, bis man bei
km 23,4 eine kleine Brücke erreicht. Dort links dem Billewanderwegzeichen folgen bis zu einem Feuchtwiesengebiet. Dort dann zu dem Weg direkt oberhalb der Wiesen fahren und ihm auf der Parkseite des Krankenhauses entlang folgen. Bei einem kleinen Teich fährt man schräg links weiter und erreicht gleich darauf ein Gebäude, das wegen des sumpfigen Untergrunds auf Stelzen steht. Dahinter links hoch zur Einbahnstraße. Bei
km 24,4 rechts in die Einbahnstraße einbiegen und bis zur Reinbeker Schlosstrasse immer geradeaus fahren. In die Bahnhofstrasse rechts einbiegen, vor der Eisenbahnunterführung bei einer Fußgängerampel die Straße überqueren und sofort nach der Unterführung bei
km 24,9 in die Ladestraße einbiegen.
(Vorher Abstecher zum Schloss, dessen Parkplatz unmittelbar an diese Straße angrenzt)
Ladestraße immer geradeaus, in den Eschenweg hinein und an den Gleisen (linker Hand) an einem Waldstück entlang fahren bis zum Tonteich in Wohltorf (km 26,4)